Die Katholische Kirchengemeinde St. Karl-Borromäus in Winnenden mit St. Maria in Oppelsbohm ist ihr zu tiefstem Dank verpflichtet. Frau Filter hat von 1969 bis 2004 mit großer Zuverlässigkeit und hohem Engagement als Sekretärin das Pfarramt in Winnenden geleitet. So war sie 35 Jahre lang das „Gesicht unserer Kirche“. Sie war offen zu allen, die ein Anliegen hatten, war oft auch Beraterin der hauptamtlichen Mitarbeiter, hat immer sehr kreativ nach guten Lösungen gesucht und darauf geachtet, dass Alle gehört wurden.

Außerdem hat sie in ihrer Freizeit Kinder und Jugendliche auf den Sommerfreizeiten bekocht, hat Geburtstagsbesuche gemacht, und bei der Betreuung der Demenz-Gruppe mitgearbeitet. Auch nach ihrer Verrentung hat sie sich für die Kirchengemeinde engagiert, vor allem ist hier das große Engagement für unsere Suppenküche zu nennen. Zehn Jahre lang war sie zusammen mit dem Caritas Team an vier Donnerstagen im Januar dafür verantwortlich, dass die Besucher sich bei einem Teller heißer Suppe stärken konnten.

Margarete Filter war auch weit über die Kirchengemeinde hinaus aktiv. Sie hat bei den Landfrauen mitgewirkt, hat in unzählbar vielen Basaren ihre selbst hergestellten Strickwaren, Patchworkdecken, Stofftaschen, und andere Kunstwerke dargeboten. Der Erlös kam guten Zwecken zugute. Sie hat ihre Talente immer gerne dafür eingesetzt, dass Menschen in Not geholfen werden konnte. Mit ihrer offenen und ehrlichen Art hat sie vielen neue Wege aufgezeigt; und mit ihrem großen Engagement hat sie vielen Menschen Gutes getan.

Wir sind von Herzen dankbar, dass Frau Filter unserer Kirchengemeinde so viel Zeit und so viele ihrer Talente geschenkt hat. Wir werden ihr stets ein ehrendes Andenken bewahren. Ihrer Familie wünschen wir viel Kraft und Gottes Segen für die schweren Tage der Trauer. Wir sprechen Ihnen unsere Dankbarkeit und unser herzliches Beileid aus.

Im Namen der Kirchengemeinde St. Karl Borromäus Maria Lerke (Pastoralreferentin) und Rupert Kern (Gewählter Vorsitzender des KGR)