Liebe Gemeindemitglieder,

aufgrund der Corona-Krise gilt bis einschließlich 19.04.2020 Folgendes:

• Alle öffentliche Eucharistiefeiern und andere Gottesdienste sind bis einschließlich 19. April abgesagt. Die Sonntagspflicht ist für diesen Zeitraum ausgesetzt.

• Die St. Karl Borromäus Kirche ist täglich von 9.00 – 17.00 Uhr geöffnet. Es steht Ihnen ein Seelsorger zum Gespräch zur Verfügung!

• Die Absage bis 19. April gilt auch für alle Veranstaltungen kirchlicher Träger.

• Alle Pfarrbüros sind weiterhin als pastorale Anlaufstellen zu den gewohnten Zeiten auschließlich per Telefon oder E-Mail erreichbar. Mo, Di, Do und Fr von 9.00 – 12.00 Uhr und Di und Do von 14.00 – 17.00 Uhr, Tel. 07195 91 91 10 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

• Die pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind weiterhin in seelsorgerlichen Fragen ansprechbar:
   Pfarrer Gerald Warmuth, Tel. 07195/9191111, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder
   Pastoralreferentin Brigitte David, Tel. 07195/9191114, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erstkommunionfeiern werden auf die Zeit nach den Sommerferien verschoben.

• Die Firmungen, die bis Ende Mai geplant waren, werden abgesagt und im Zeitraum von September 2020 bis März 2021 nachgeholt.

• Auch Trauungen werden bis Ende Mai in der Diözese Rottenburg-Stuttgart nicht stattfinden.

Tauffeiern sind zu verschieben. In dringenden Ausnahmesituationen können Priester und Diakone das Taufsakrament im engen Familienkreis spenden.

Beerdigungen finden nach den behördlichen Vorgaben der teilnehmenden Personenzahl weiterhin statt. Trauerfeiern und Requien müssen nachgeholt werden.

• Im Allgemeinen wird die Hauskommunion und Krankensalbung eingestellt. Die Seelsorgerinnen und Seelsorger stehen aber auch in dieser Krisensituation an der Seite der Kranken. Bei einer dringlichen Notwendigkeit (zum Beispiel einer lebensbedrohlichen Situation) bringen sie - unter Beachtung der geltenden rechtlichen Lage und der besonderen Hygienemaßnahmen – auch weiterhin die Heilige Kommunion und spenden die Krankensalbung.

• Die Diözese verweist auf die medialen Gottesdienstübertragungen, die ausgeweitet werden. So wird die sonntägliche Eucharistiefeier um 9.30 Uhr in der Domkirche St. Marin in Rottenburg bis auf weiteres live auf der diözesanen Homepage www.drs.deübertragen.

• Für die Feier der Kar- und Ostertage werden Lösungen erarbeitet, die rechtzeitig bekannt gegeben werden.

Da sich derzeit die Anordnungen und Empfehlungen staatlicher und kirchlicher Stellen zum Teil täglich ändern, entnehmen Sie bitte die aktuellen Informationen unserer Homepage: www.borromaeus.se-winnenden.de oder der Homepage unserer Diözese.